Zukunft wird nicht geschenkt, sondern gestaltet

Manchmal finde ich die Kommentare zu einem Thema sehr viel interessanter als den eigentlichen Beitrag, oder dass eigentliche Video. Da hat ein junges Mädchen einen Versuch mit Mehlwürmern und Handys, bzw. W-LAN Routern angestellt. Wie diese sich in diesen Strahlenfeldern verhalten. Gesunde Reaktionen sehen jedenfalls anders aus. Der Versuchsaufbau ist denkbar einfach, man kann ihn nachvollziehen und eigene Resultate daraus ziehen. Und durchführen kann ihn auch jeder, da man Mehlwürmer als Lebendfutter in jeder Tierhandlung für ein paar Cent bekommt. Einen W-LAN Router hat mittlerweile ebenfalls fast jeder zu Hause, an dieser Stelle mal die Anmerkung dass man kaum noch rein kabelgebundene Router erhält.

Aber zurück zu den Kommentaren. Das Video ist an verschiedenen Stellen geteilt, und da kommt dann auch gerne die Fraktion zu Tage deren größtes Argument der „Aluhut“ ist. Die alles abstreiten und leugnen was nicht in das populärwissenschaftliche Weltbild passt. Die Argumente gegen die Gefährlichkeit dieser Techniken sind natürlich auch schlagfest.

Es gibt Normen und Grenzen die eingehalten werden müssen, und die Industrie könnte es sich nicht leisten Produkte auf den Markt zu bringen, welche gefährlich wären. Natürlich bringt die Industrie keine ungenügend getesteten Produkte auf den Markt! Deswegen wurde die Einführung von Lipobay, Contergan, DTD, Heroin als Hustensaft oder ungenügend abgeschirmte Mikrowellengeräte, gut isolierte Röhren TVs, Drucker ohne Feinstaubemissionen und umweltgefährdenden Autos mit zu hohem CO2 Ausstoß ja immer verhindert, und kein Mensch geriet in Gefahr.

Und sicher, man zeigt wie intelligent, hipp und up to date man ist, wenn man sich immer den neuesten und aktuellsten Artikel hinstellt ohne einmal darüber nachzudenken.

Ich habe im Artikel „Das Äthermodell: Energie ist Energie, und alles ist relativ?“ Davon geschrieben dass gewisse Denkweisen und „wissenschaftliche“ Modelle heute einen quasireligiösen Aspekt besitzen. Und diese Vertreter einer modernen Inquisition, die sich mit ihren flotten Sprüchen und dummen Bemerkungen für Denkverbote einsetzen, vielleicht ohne dass sie es wissen oder verstehen, glänzen oft durch vieles, aber leider selten durch dass, was sie immer fordern: Fakten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Randnotizen

Ich denke in Bildern. Nicht in Formeln. Sehe Möglichkeiten, und die einzige Grenze die ich akzeptiere ist nicht die fiktive Zahl im Kopf, sondern die Mauer vor der ich stehe!

— Ingo Jäckels
Statistik
  • 0
  • 26
  • 59
  • 5.444
  • 49.263
  • 15.129